Ehrenamtliche Impf-Paten helfen ab sofort bei Anmeldung und Impf-Gang

Statement von Oberbürgermeister Thomas Eiskirch zur aktuellen Corona-Lage

Bochumer Ehrenamtsagentur hat kostenloses Angebot entwickelt

Die Arbeiten im Bochumer Impfzentrum laufen bereits auf Hochtouren. In der ersten Phase der Impfungen werden hochaltrige Personen geimpft. Doch einige ältere Menschen kommen mit dem Anmeldeverfahren nicht zurecht, brauchen Zuspruch oder bedürfen der Begleitung beim Gang ins Impfzentrum. Mit dem Angebot von Impf-Pat*innen deckt die Bochumer Ehrenamtsagentur ab Montag (22.02.) diesen Bedarf.

„Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Als Bochumer Ehrenamtsagentur (bea) ist es uns ein besonders Anliegen, das Miteinander und Füreinander in der Bochumer Stadtgesellschaft zu stärken und zu fördern. Wir haben uns entschlossen – nachdem unsere im März vergangenen Jahres eingerichtete Corona-Hotline Ehrenamt bis heute ein "Dauerbrenner" ist — auch einen weiteren großen Bedarf in dieser Stadt zu decken. Daher haben wir das Angebot so genannter Impf-Pat*innen entwickelt.“, so Gisbert Schlotzhauer, 1. Vorsitzender der Bochumer Ehrenamtsagentur e.V.

bea- Geschäftsführer Uwe van der Lely erläutert: “ Wir suchen ab sofort Ehrenamtliche (sog.  Impf-Pat*innen), die Menschen helfen, die geimpft werden möchten. Und zwar bei der Terminfindung, bei der Fahrt und dem Gang zum Impfzentrum und bei der Nachbetreuung. Weitere Unterstützung kann beim zweiten Impftermin folgen.“ 

 Ab der 8. Kalenderwoche geht das kostenlose Angebot der Bochumer Ehrenamtsagentur, welches von Oberbürgermeister und bea- Schirmherr Thomas Eiskirch unterstützt wird, an den Start.  Wer sich als Impf-Pat*in meldet, bekommt als Auslagenersatz noch 15 € von der Ehrenamtsagentur ausgezahlt. Bis zu drei Personen dürfen auf diesem Weg begleitet und unterstützt werden.

Damit möglichst viele Menschen von dem Angebot erfahren, hat die Bochumer Ehrenamtsagentur Flyer und Plakate entwickelt. Interessierte können diese ausdrucken und bei sich im Stadtteil verteilen oder im Supermarkt, beim Hausarzt, der Apotheke oder im Hausflur einer Hausgemeinschaft aufhängen. Plakat und Flyer können auch in DIN A4 ausgedruckt werden.

A3-Plakat Impf-Pat*in

A5-Flyer Impf-Pat*in werden

A5-Flyer Impf-Pat*in gesucht

Nach oben