Projekte in und für Bochum

Paten-Projekt Nr. 4: Alleinerziehende Mütter und Väter


Paten-Projekt Nr. 4: Alleinerziehende Mütter und Väter

Idee:

Ehrenamtliche mit eigener Familienerfahrung gestalten gemeinsam ihre Freizeit mit alleinerziehenden Müttern und Vätern. Das können z.B. gemeinsame Ausflüge in den Zoo oder zum Minigolf sein. Die Alleinerziehenden können in Situationen ohne familiären „Druck“ ihr eigenes Potenzial (neu) entdecken.
 

Ablauf:

Die Alleinerziehenden erfahren Entlastung durch die Paten. Sie können sich ungezwungen und ohne Druck auszutauschen und können dabei ihre eigenen Bedarfe und Möglichkeiten entdecken, ausloten und anbieten. Bei gemeinsamen Treffen lernen sie Menschen außerhalb ihres Sozialraums und bisherigen Lebensumfeldes kennen. Bei zusätzlichen Veranstaltungen in Organisationen und Vereinen lernen sie zudem Engagement-Angebote kennen, die ihnen zeigen, dass sie Mehrwerte (wie z.B. Wertschätzung und Anerkennung) außerhalb der eigenen Familie durch eigene ehrenamtliche Betätigung erfahren können.
 

Ziele:

Durch die mit Freude verbundenen und entspannten Treffen sowie von der Ehrenamtsagentur organisierten und moderierten Veranstaltungen können die Alleinerziehenden neue Lebensperspektiven entwickeln, blicken wieder über den Tellerrand des eigenen Sozialraums und reflektieren eigene Potenziale. Der ungezwungene Charakter bietet den „Paten“ einen überschaubaren und selbst bestimmbaren Rahmen, in dem sie sich ausprobieren können. Die Ehrenamtsagentur erarbeitet gemeinsam mit Vereinen passgenaue Aufgabenprofile, die es auch Alleinerziehenden erlaubt, sich ehrenamtlich betätigen.
 

beas Engagement:

● Ansprache von Paten und Mentees

● Vorbereitung aller Beteiligten

● Reflexion und Begleitung

● Mitentwicklung von passgenauen Aufgabenprofilen für Alleinerziehende